GO >
 
 
Klassenfotos
 
Das Ehrenamt an BS und TI
 
  Bewegte Bilder und markante Aussagen in weiteren dreizehn Filmsequenzen
LIVE UND IN FARBE von der Schulbank (Teil 2)

Karl-Heinz Lam Karl-Heinz Lambertz und Oliver Paasch erinnern sich gerne und lange

Es war terminlich nicht ganz einfach, die beiden „Alpha-Tiere“ der ostbelgischen Politik gemeinsam auf die Schulbank zu manövrieren. Ehe Parlamentspräsident Karl-Heinz Lambertz (das „Nachsitzen“ fand im Juli statt) und Ministerpräsident Oliver Paasch ihre Agenda koordiniert hatten, musste Erwin Kirsch etliche Mails auf den Weg bringen.

Letztlich fuhren die beiden (übrigens in einem gemeinsamen Fahrzeug) am 23. Juli an ihrer alten „Penne“ an. Bei grau verhangenem und verregnetem Himmel, der aber schnell aufklarte, als das Duo seinen prallen Schulranzen mit Erinnerungen auspackte, u.a. festgemacht an bestimmten  Klassenräume, mit denen Karl-Heinz und Oliver teils markante, ja prägende Selbsterkenntnisse und Selbstbekenntnisse verbanden.

 

Beim nachfolgenden Talk - über rund zwei Stunden, unterbrochen nur von einer Pause - war die Themenvielfalt schier grenzenlos, drehte natürlich vorrangig um die Schule „anno“, so etwa um Schulfächer, Lehrpersonen, Begegnungen, Geschlechter, Spitznamen, Abschlussfotos, Textilien, Klassentreffen, Weiterstudium u.a.m. Kurzum: Zur Sprache kam das gesamte Spektrum aus bewegten Tagen, die offenbar für beide - so zumindest ihr Erinnerungsvermögen - während sechs Jahren ohne Nachsitzen verlief.

Freilich schwenkten die Aussagen auch immer wieder rüber zu aktuellen Prozessen in Schule und Gesellschaft sowie zu künftigen Herausforderungen in Ausbildung und Beruf.

Und das Schöne... Die beiden gingen im Grunde keinem Thema aus dem Weg, stellten sich offen und ehrlich den Fragen - selbst wenn’s schon mal „ans Eingemachte ging“. Zugegeben: Ganz ohne „Ausfallschritt“ ging es nicht. Wenngleich die Repliken durchweg spontaner und präziser kamen als etwa in manchen Parlamentsdebatten bei Interpellationen der Opposition.

 

Nachsitzen mit den Eckpunkten Politik, Ostbelgien, Autonomie, Sprache, Kultur und Köpfe

Karl-Heinz Lambertz und Oliver Paasch fühlten sich sichtlich wohl, selbst wenn der Moderator schon mal nachlegte und ihnen etwas energischer auf den Zahn fühlte. Und so förderte vor allem der zweite Teil der Talkrunde einige spannende Aspekte aus dem politischen Werdegang der beiden „Alphatiere“ zutage. Vor allem da das Duo keiner Frage aus dem Weg ging und teils mit ungewohnter Offenheit zu Entwicklungen und Entscheidungen der eigenen Vergangenheit stand. So etwa im Hause Lambertz in Schoppen die Option für eine Mitgliedschaft in der Sozialistischen Partei, die quasi von Vater Heinrich auf Sohn Karl-Heinz vererbt wurde. Und Oliver Paasch schilderte präzise, wie Politik bei ihm bereits zum Frühstück gehörte oder welch emotionaler Zerrissenheit er im Zuge der „Niermann-Affäre“ im Elternhaus wie an der Schule ausgesetzt war.

Zur Sprache kommt ebenfalls die über Jahrzehnte meinungsbildende „Rolle“ der Bischöflichen Schule, die gerade für die hier gelebte sprach- und kulturpolitische Aufbruchstimmung in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren bekannt und mancherorts sogar gebrandmarkt war. Auch hierzu haben die beiden Protagonisten eine ganz individuelle Sicht der Dinge, vor allem im Rückblick auf zwei verschiedene Lehrergenerationen.

Überaus interessant waren auch die „Hausaufgaben“, bei denen die beiden markante Zeitgenossen aus ihrem politischen Umfeld bewerten mussten... - Ostbelgiens Medienlandschaft inklusive. Eine „Note“, die sie nach eigehendem Austausch („eine Art Klassenrat“) nachfolgend möglichst präzise begründen mussten. Und dann waren da noch die Figuren aus Geschichte und Kultur, mit denen sie sich und ihre Ansichten am ehesten in Verbindung bringen. Nicht zu vergessen die gegenseitige Einschätzung aus gemeinsamen Kabinettszeiten in den zehn Jahren zwischen 2004 und 2014 sowie zum Abschluss der ganz individuelle Fragebogen zu Stichworten fern der Politikszenerie.

Nachdem sich aufgrund der Fülle an interessantem Material im vorherigen Newsletter vornehmlich die Links zu den thematischen Eckpunkten aus der Schulzeit wiederfanden,  bietet sich hier nun Gelegenheit, in die ebenso lebhaften wie aufschlussreichen „Statements“ zur Politik hineinzuhören. Hierunter - wie angedeutet - gar einige Aussagen, die in dieser Form so in Ostbelgien kaum oder gar nicht bekannt waren. Und ein teils differenziertes Licht auf den politischen Werdegang der beiden Ministerpräsidenten werfen.

Fazit: Der Förder- und Freundeskreis an BS und TI ist sicherlich zu Recht wenig stolz, dass es ihm gelungen ist, Karl-Heinz Lambertz und Oliver Paasch zum „Nachsitzen“ zu verpflichten. Und - wie beim nachfolgenden lockeren Plausch ohne Kamera und Mikro zu erfahren war - auch für die beiden selbst „eine kurzweilige und zugleich ereignis- und lehrreiche Rückblende, die ich so nicht erwartet hatte, aber auch nicht hätte missen wollen“ (O-Ton Oliver). Und für Karl-Heinz war es „zugleich eine willkommene Gelegenheit des Innehaltens und des Aufarbeitens, bei dem ich einiges aus meiner Erinnerung auffrischen konnte, und mit Blick auf eine angedachte Publikation in einigen Jahren eine durchaus wertvolle Momentaufnahme“.

Kein Blatt vor den Mund genommen, Karl-Heinz Lambertz und Oliver Paasch vor laufender Kamera von Achim Nelles

Wenn der Vater mit dem Sohne…
BS Teil 2 Video 1 (4:04)

„Internationale“ im katholischen Elternhaus
BS Teil 2 Video 2 (1:08)

Politik schon am Frühstückstisch
BS Teil 2 Video 3 (2:05)

Pauker-Treffen nach Unterrichtsschluss
BS Teil 2 Video 4 (1:26)

Politische Sensibilität im Schulalltag
BS Teil 2 Video 5 (6:01)

Emotionale Zerrissenheit in der Niermann-Affäre
BS Teil 2 Video 6 (6:46)

Rückblick auf historische Redeschlachten
BS Teil 2 Video 7 (5:38)

Zahlenspiele um Mandatsdauer
BS Teil 2 Video 8 (3:06)

Blick in den kulturhistorischen Spiegel
BS Teil 2 Video 9 (4:04)

Erinnerungen an ostbelgische Weggefährten
BS Teil 2 Video 10 (12:27)

Kritische Bewertung langjähriger Zeitgenossen
BS Teil 2 Video 11 (3:26)

Gemeinsam am Kabinettstisch
BS Teil 2 Video 12 (1:59)

Persönlicher Fragebogen
BS Teil 2 Video 13 (3:12)

 

<< zurück

 
 
 GO >




Eine Bilanz guter Taten

mehr >>


Bekannte Gesichter

im Portrait

mehr >>



Meinungen und Kommentare

Was Ehemalige schreiben
mehr >>



In Memoriam
Im Gedenken an unsere Verstorbenen
mehr >>



Newsletter

 

top  

impressum | datenschutz