GO >
Ein Beitrag aus dem GE vom 21.02.2019 von Arno Colaris:

Danielle Putters wird Direktorin an der Bischöflichen Schule St.Vith

Die Bischöfliche Schule (BS) und das Technische Institut (TI) St.Vith werden künftig von einer weiblichen Doppelspitze geleitet: Am 1. September löst Danielle Putters BS-Direktor Roland Lentz ab, der dann nach insgesamt zehn Jahren in diesem Amt in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird.

Gemeinsam mit Patricia Schäfer, die seit Anfang 2014 das Technische Institut leitet, wird die 49-jährige Mathematiklehrerin dann in der traditionsreichen Eifeler Lehranstalt in der Hauptverantwortung stehen.

Die wichtige Personalentscheidung war seit einiger Zeit erwartet worden und steht seit Mittwoch fest. Sie wurde entsprechend auch hausintern kommuniziert. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und fühle mich durch ein sehr dynamisches Lehrerkollegium unterstützt", sagte die gebürtige Lontzenerin mit Wohnsitz in Mont-Xhoffraix am Donnerstag gegenüber dieser Zeitung.

Im vergangenen November hatte es seitens des Schulträgers, der Bischöflichen Schulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (BSDG), einen entsprechenden öffentlichen Bewerbungsaufruf gegeben. Und für Danielle Putters war recht schnell klar, dass sie sich um die Stelle bewerben möchte. „Dafür sprach zum einen meine familiäre Situation. Ich bin seit 25 Jahren verheiratet und meine beiden Kinder im Alter von 20 und fast 18 Jahren sind inzwischen erwachsen. Ich fühlte mich also bereit, diese neue, sicherlich sehr anspruchsvolle Aufgabe anzugehen." Dass die Wahl letztlich auf sie getroffen sei, freue sie umso mehr, ebenso wie die vielen positiven Rückmeldungen, die sie nach der offiziellen Bekanntgabe der Entscheidung aus dem Kollegen- und Bekanntenkreis erhalten hat.

Danielle Putters besuchte die Grundschule in ihrem Heimatdorf Lontzen und wechselte anschließend zum damaligen Eupener Heidberg-Institut, wo sie das Abitur machte. Es folgte ein weiterführendes Studium zur Industrieingenieurin am Institut Gramme in Lüttich, das sie erfolgreich abschloss. Nach einer kurzen Tätigkeit in der Privatwirtschaft zog es Danielle Putters aber sehr schnell wieder an ihre frühere Schule zurück. Am Heidberg-Institut wurde sie Lehrerin für Physik, Mathematik und Informatik, sowohl in der Ober- und Unterstufe. „In dieser Zeit habe ich die Fusion von Heidberg-Institut und Collège Patronné zur heutigen Pater-Damian-Schule hautnah miterlebt."

Im Jahr 2001 folgte dann der Wechsel nach St.Vith. Nach einem Jahr an der Maria-Goretti-Schule wurde Danielle Putters an der Bischöflichen Schule tätig, wo sie seither Mathematik in der Oberstufe unterrichtet.

 

Diesen Artikel finden Sie auch hier auf der Seite vom GrenzEcho.