GO >
Ein Beitrag von Mona Theissen:

Die Schüler loggen sich mit den Schultablets ins Programm ein

E-Learning-Software VOCANTO
Testphase in der 6. und 7. FB

Effektiv lernen – so lautet der Slogan der E-Learning-Software VOCANTO. Im Unterrichtsfach Kraftfahrzeug-Mechatronik wurde diese Software am Technischen Institut Sankt Vith in den Klassen 6. FB und 7. FB während drei Monaten, von September bis Dezember 2017, getestet.

Am 12. September 2017 besuchte uns Herr Thomas Jost, Vertriebsingenieur der Firma Lucas-Nülle. Er präsentierte den Schülern der 5., 6. und 7. FB und ihren Fachlehrern, Herrn Christian Rauw und Herrn Christian Hardy, das neue E-Learning-System VOCANTO, das in Zusammenarbeit mit der Firma Lucas-Nülle entwickelt wurde.

Was ist VOCANTO?
Das E-Learning-System VOCANTO bietet den Schülern interaktive Lerneinheiten in virtuellen Werkstätten in den Unterrichtsfächern Elektrotechnik und Kraftfahrzeug-Mechatronik. Ganz egal, ob mit Handy, Tablet oder PC, die Schüler können im Internet überall und jederzeit mit VOCANTO lernen. Dies bedeutet, dass die auszubildenden Schüler zusätzlich zu den in der Schule stattfindenden theoretischen und praktischen Unterrichten Elektro und Motoren in ihrer Freizeit mit VOCANTO ihr Wissen zu den bestimmten Kursen festigen und erweitern. Ein übersichtlicher Aufbau, attraktive Animationen und der Erhalt von Trophäen für erfolgreich absolvierte Kurse sollen außerdem die Motivation der Schüler für ihr Fach steigern.

Im Anschluss an Herrn Josts Präsentation erhielt jeder Schüler der 6. und 7. FB den Zugangscode zu seinem persönlichen VOCANTO-Konto und konnte sofort mit dem E-Learning starten. Während der nächsten drei Monate bot das Technische Institut diesen Schülern die Möglichkeit, die Software kostenlos zu testen. Begleitet wurden sie von ihren Fachlehrern Christian Hardy und Christian Rauw in den Fächern Motoren und Elektro.

Die Auswertung von Fragebögen, Schüler- und Lehrergesprächen sowie die effektiven Nutzerzahlen der Software während der drei Monate sollen nun Aufschluss darüber geben, ob eine E-Learning-Software zusätzlich zum Schulunterricht die Schüler der 5., 6. und 7. FB in den nächsten Schuljahren begleiten soll.