GO >
Ein Beitrag von Gerd Hennen:

Neue Maschinen für TI St.Vith

Das Technische Institut(TI)St.Vith konnte in der Abteilung Mechanik Beruflich jetzt zwei neue Blechbearbeitungsmaschinen in Betrieb nehmen. Die Investition wurde auch dank verschiedener Partner möglich.

„Wir möchten einfach für unsere Schüler eine Ausbildungslücke schließen und zum anderen auch unseren Partnern des zukünftigen Technologiecampus gute Möglichkeiten bieten."

Für den Werkstattleiter des TI St.Vith, René Murges, war die Vorstellung der beiden Blechbearbeitungsmaschinen ebenfalls ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. „Nach dem Hydraulik-Pneumatik-Projekt vor zwei Jahren haben wir erneut Gelder bewilligt bekommen, um unseren Maschinenpark entsprechend aufzuwerten", erklärte René Murges.

Die hydraulische Tafelschere sowie die hydraulische Abkantpresse im Gesamtwert von 40.000 Euro wurden zum Großteil (30.000 Euro) von der IFP und Agoria finanziert, während die BSTI Schulgemeinschaft den Fehlbetrag von 10.000 Euro beisteuerte.

 

... den ganzen Artikel, der im Grenz-Echo erschien, können Sie unter folgendem Link lesen: