GO >
Ein Beitrag von Alfred Krings:

Handballmeisterschaft der Jungen vom 22.11.2017

Häufig wird das Handballspiel leider in erster Linie immer mit «Härte» in Verbindung gebracht. Doch das erste Ziel für die Verteidigung sollte nicht «Foul», sondern «Ballgewinn» heißen. Das hatten unsere Schüler sich für diese Handballmeisterschaft vorgenommen.


Zudem standen Fertigkeiten wie Passen, Fangen, Prellen und natürlich Werfen im Zentrum vieler Unterrichtseinheiten und sollten so Anwendung in dieser Schulmeisterschaft finden.

Kategorie 14

Unsere jüngsten Teilnehmer lieferten dementsprechend ein gutes Turnier ab und versuchten mit schnellem Spiel und guten Würfen ihre Spiele zu gewinnen. Doch fehlte ihnen am Ende nur 1 Punkt zum ersten Platz.

1. BIB 7 Punkte
2. BS 6 Punkte
3. CFA 4 Punkte
4. PDS 0 Punkte

Es spielten:

David Stoffels, Dennis Drösch, Yannis Collas, Xavier Dujardin, Giovanni Dahmen, Illir Miftari, James Leon Wagner, Daniel Schröder

Kategorie 16

Die Schüler des 3. und 4. Jahres hatten es mit einer Mannschaft des KAE zu tun, die unseren 3 Mannschaften haushoch überlegen war. Das Torverhältnis von 27-1 spricht für sich.

1. KAE 9 Punkte
2. BS2 6 Punkte
3. BS1 3 Punkte
4. TI 0 Punkte

BS1 BS2 TI
Boris Maes Jan Schmitz Sam Heinen
Cédric Feyen William Moutschen Mevlan Hajra
Daniel Steitz Loris Roderburg Joe Muller
Niclas Holper Ilan Hanf Luc Hansen
Luca Girretz Noah Igelmund Levy Cohnen
Ioan Bratu Christian Johanns Luca Bertemes
Kiano Brever Kim Mertes Dorian Carabin
Justin Lingoth Luca Close

Kategorie 18 - Glücklicher Sieg nach wahrem „Handballkrimi" für die BS

In der Kategorie 18 der großen Jungen hatten sich insgesamt 8 Mannschaften angemeldet. Darunter auch die Bischöfliche Schule mit 2 Mannschaften. Es wurde in 2 Gruppen „jeder gegen jeden" gespielt.

Die Mannschaft der BS1 hatte die vermeidlich schwächere Gruppe erwischt, konnte sich somit durch 3 Siege, ohne jedoch zu überzeugen, ins Finale einziehen.


Die Mannschaft der BS2 hatte es dagegen nur mit sehr starken Mannschaften zu tun, und musste 3 Niederlagen hinnehmen. Jedoch konnte sich diese Mannschaft im Laufe des Turniers spielerisch so steigern, dass sie im letzten Gruppenspiel dem späteren Finalisten KA Eupen alles abverlangte. Trotzdem musste die Mannschaft BS2 sich dann doch mit nur knapp 5-4 geschlagen geben und belegte somit in der Endabrechnung den 7. Platz.

Im Finalspiel der BS1 gegen das KA Eupen ging es dann hoch her. Durch sehr gute Abwehrleistung und konsequentes Ausnutzen der Torchancen gelang unserer Mannschaft eine 3-0 Führung. Beim Stande von 4-1 nur 4 Minuten vor Schluss wurde das Spiel auf einmal hektisch und unsere Mannschaft kassierte insgesamt 3 Zeitstrafen und spielte zeitweise nur mit 4 Feldspielern. Mit viel Glück und einem guten Torwart stand es zum Schluss 4-4. Es ging ins Siebenmeterwerfen: dort stand es dann nach je 3 Siebenmeter 2-2 und das KOwerfen musste die Entscheidung bringen.

Nach 2 weiteren Siebenmeter stand die BS dann als glücklicher Sieger fest.

Es spielten:

BS1
Noah Chavet (TW), Yannick Küpper,
Bruno Matos, Dennis Josten, Matteo Vilz,
Emmanuel Peters, Andy Colles, Gabriel Velz, Marius Pint

BS2
Tim Deimel (TW), Léon Luxen (TW),
Jérôme Krings, Alan Clohse, Luca Hastrich,
Max Gales, Thibault Junk, Tommy Chavet, Ginuwo Fosam, Raphaël Simons

Die Sportlehrer gratulieren zu den gezeigten Leistungen.